Verein

  1. Home
  2. |
  3. Verein

Philosophie

Unser Verein wurde im Jahre 1995 gegründet und beschäftigt sich seitdem aktiv mit Gesundheits- und Rehabilitationstraining, Fitnesstraining, Bewegungstraining sowie Präventionstraining, Selbstverteidigung und asiatischer Kampfkunst. Der Schwerpunkt unseres Vereins liegt in der Förderung der Kinder und Jugendarbeit, sowie in der Gewaltprävention, Deeskalation und Konfliktbewältigung. Weiterhin bilden wir in unserer Kampfkunstakademie Wachschutz- und Sicherheitskräfte aus, sowie Personengruppen mit erhöhtem Sicherheitsbedarf wie Armeeangehörige, Polizei, Justizangestellte, Personenschützer, Angehörige von Spezialeinheiten, Sozialarbeiter, Pflegekräfte, Bus- und Bahnfahrer, Zugbegleiter uvm.

Sie finden bei uns eine familienfreundliche Atmosphäre, in der das freundschaftliche miteinander gelebt sowie der soziale Umgang gefördert wird. Wir lehren einerseits Respekt, Hilfe und Achtung für unsere Mitmenschen – andererseits konsequent gegen Personen vorzugehen, die der Würde eines Menschen mit Gewalt begegnen.

 

Über uns

Die Arbeit unseres Trainerteams ist sehr facettenreich. Neben dem alltäglichen Betrieb in unserer Gesundheits- und Fitness- und Kampfkunstakademie, unterrichten wir viele externe Personen, sowie Firmen und Unternehmen.

Unsere Trainer sind auf ihren jeweiligen Aufgabenbereich spezialisiert und kümmern sich ausschließlich um diesen. Dies gewährleistet ein qualitativ hochwertiges Training mit sicht- und spürbaren Erfolgen.​

 

Kampfkunst im Verein

Neben dem Fitness- und Gesundheitstraining, befindet sich in unserem Verein zudem eine traditionelle Kampfkunstakademie, in welcher wir Privatpersonen, aber auch externe Personen und Unternehmen unterrichten und ausbilden.

Die Grundlage unserer praktischen Selbstverteidigung bildet das Wing Tsun Kung Fu. Dieser Kung Fu Stil wurde vor 400 Jahren in China entwickelt.
In Deutschland und auch in vielen anderen Ländern dieser Welt, wird dieses System speziell bei Spezialeinheiten unterrichtet und gelehrt. So lernen zum Beispiel die Kommandospezialkräfte der Bundeswehr, wie auch das SEK der Polizei dieses System im Rahmen ihrer Ausbildung.

Das Wing Tsun Kung Fu in Verbindung mit Escrima, Kapap Lotar und Krav Maga bildet unsere praktische Selbstverteidigung.

Der theoretische Teil befasst sich mit der heutigen Rechtslage, Gewaltprävention, Deeskalation, Konfliktvermeidung und mit dem Umgang mit Menschen.

Erst die Verbindung der theoretischen und praktischen Aspekte ergeben ein vollständiges und realistisches Selbstverteidigungs/- und Präventionssystem, welches auch in der heutigen Zeit seinen Stellenwert hat.

 

Kursangebote für unsere Kinder

Kinder Selbstverteidigung

Hierbei dreht sich alles um ein friedliches Miteinander und die körperliche Unversehrtheit der bei uns trainierenden Kinder. Das Training setzt sich aus den Kampfkunstsystemen zusammen, welche wir auch mit den Erwachsenen trainieren. Diese Systeme werden jedoch teilweise vereinfacht und miteinander kompatibel gemacht, damit die Kinder den größtmöglichen Nutzen aus dem Training ziehen können und nicht nur „leere Techniken“ üben. Den Kern der Kinder Selbstverteidigung bildet das Wing Tsun Kung Fu (Verlinkung zur WT Seite), kombiniert mit praxisnahen und realistischen Techniken aus dem Commando Krav Maga (Verlinkung zur Krav Maga Seite!) Für die etwas älteren Kinder werden zudem auch Techniken des Eskrima (Verlinkung zum Eskrima!) eingebaut, welche jedoch im Rahmen eines kindgerechten Trainings überarbeitet worden sind. Hierbei geht es viel um koordinatorische Fähigkeiten und das erste Erlernen die waffenlosen Techniken auch auf den Kampf mit z.B. einem Stock ummünzen zu können.

Zudem werden im Rahmen des Kindertrainings verschiedene Elemente aus dem Boxen, Ringen Judo, als auch dem Ringen mit in das Training einbezogen. Dies soll einen groben Überblick über verschiedene Kampfsportsysteme vermitteln und schult zudem weiterhin ungemein die Koordination der Kinder.

 

Weitere Vorteile des Kindertrainings:

  • Koordinationstraining – Durch die verschiedenen oben aufgeführten Kampfkunst und Kampfsportsysteme wird eine breite Facette an Techniken und Bewegungen ausgeführt und trainiert. Dies schult die Koordination wie kaum ein anderes Training.
  • Kraft- & Ausdauertraining – Die Kraft und die Ausdauer ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil unseres Trainings und wird durch gezielte Übungen verbessert, welche stets der trainierenden Altersgruppe angepasst werden.
  • Gewaltprävention (theoretischer Bestandteil) – Ihr Kind wird lernen präventiv tätig zu werden, aufmerksam zu sein und vermeintliche Gefahrensituationen im Ansatz erkennen zu können. Dies trainieren wir praktisch im Bereich von Szenarientrainings.
  • Konfliktvermeidung (theoretischer Bestandteil) – Ihr Kind wird lernen Konflikte zu vermeiden und sich nicht provozieren zu lassen. Das praktische Training erfolgt im Rahmen von Szenarientrainings.
  • Deeskalation (theoretischer Bestandteil) – Ihr Kind wird lernen in angespannten Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und deeskalierend zu wirken. Dies kann auch sehr hilfreich sein um Freunden zu helfen, welche vielleicht mit manchen Situationen schlichtweg überfordert sind. Auch hier erfolgt das praktische Training im Rahmen von verschiedenen Szenarien, welche mit den Kindern durchgespielt werden.

 

Alle hier aufgeführten Kurse werden speziell für die Kinder in den verschiedenen Altersstufen angepasst und teilweise vereinfacht dargestellt.

Unsere drei Altersstufen:

Kranich – 5-8 Jahre
Schlange – 9-12 Jahre
Tiger – 13-16 Jahre