Kampfkunst Rostock

Asiatische Kampfkunst, Fitness- und Gesundheitstraining - Sport für Jung & Alt in Rostock Lütten Klein

Krav Maga (CKM) Training für Jung und Alt 

Krav-Maga-Rostock-Logos-CKM-Commando-Krav-Maga.png

Pressestimmen

black-belt-magazin-pressestimmen-wing-tsun-rostock.jpgbudo2006-pressestimmen-wing-tsun-rostock.jpginside-kungfu-pressestimmen-wing-tsun-rostock.jpg



Videos

Was ist Commando Krav Maga?

Krav Maga bedeutet hebr. Kontaktkampf/Nahkampf und gilt als Commando Krav Maga (CKM) von Seiten diverser Experten als das effektivste israelische Nah-Kampfsystem. Commando Krav Maga (CKM) gilt seitens diverser Experten als das effektivste israelische Nahkampf-System. CKM ist moderne und hocheffektive Selbstverteidungsart.

Für wen ist CKM geeignet?

Unabhängig von Alter, Geschlecht und Körperkraft lässt sich Commando Krav Maga in kurzer Zeit von jedem erlernen, da CKM keine direkte Kampfkunst, sondern pragmatische und zweckorientierte Selbstverteidigung ohne Wettkämpfe, Regeln oder silisierte Kämpfe gegen einen imaginären Gegner darstellt. Commando Krav Maga ist als einfach und schnell erlernbares Selbstverteidigungssystem hervorragend für sicherheitsbewusste Menschen geeignet, die ein Training suchen, was großartig ist und Spaß macht.



Grafik

Durch CKM lernen Sie jede Art von Angriff bzw. Angreifer abzuwehren, was bewaffnete Angreifer mit Messer, Schusswaffen, Glasflaschen, Baseballschlägern usw. sein können. Weiterhin werden Sie lernen, ihren Gegner unabhängig von seiner Größe, seinem Trainings bzw. Nahkampf Kenntnisstand und seiner Erfahrung sofort zu kontrollieren und außer Gefecht setzen zu können. Das wichtigste hierbei ist, dass Sie nach kurzer Zeit bereits Ergebnisse erzielen können, auf Grund der realitätsnahen Trainingsmethodologie, die ein schnelles Erlernen erleichtert. Das System basiert auf einfache, gerade und entschiedene Bewegungen. Commando Krav Maga beinhaltet alle Aspekte des Nahkampfes und des Umgangs bzw. Trainings mit Waffen. Die Effektivität der Techniken wurde stets aufs Neue bewiesen, daher wurden die meisten Elitetruppen, Spezialeinheiten und Sonderkommandos in Israel sowie weltweit in diesen Techniken ausgebildet. Gleichermaßen wichtig zu den physisch-technischen Aspekten des Trainings, ist der mentale Aspekt. Sie werden soweit trainiert, dass Sie selbstbewusst mit jeder Herausforderung des Lebens umgehen können.

CKM Kampftaktik:

Handfeuerwaffen

  • Nutze die Psychologie und spiel den Unterlegenen, lass den Gegner sehen, was er sehen soll. "Zeichne das Bild (von dir) was der Gegner zu sehen wünscht."
  • Nutze dieses Bild und ergreife die erste Gelegenheit mit einer kleinen Bewegung die Waffe von dir weg zu stoßen und so aus der Schusslinie zu kommen.
  • Sei ein Magier und denke darüber nach, so schnell wie möglich die Waffe von ihm zu dir zu transferieren. Vergiss jedweden Wunsch, ihn mit Schlägen etc. zu bestrafen.
  • Wahre Kontrolle über die Waffe ist dann gegeben, wenn du beides, die Waffe und das Handgelenk oder den Arm des Gegners im Griff hast.
  • Wenn die Waffe in deiner Hand ist, "dreh den Spieß um", übernimm die Kontrolle und gib Instruktionen. Werde der dominierende Part und zwinge deinen Angreifer, die Rolle des Unterlegenden anzunehmen.

Messer

  • Dein erster und bester Freund ist Distanz. Erzeuge sie und erhalte sie aufrecht. .
  • Deine erste Strategie besteht darin, das Messer wegzustoßen und Distanz zu erzeugen; deine zweite Strategie ist es, die Hand, die das Messer hält unter Kontrolle zu bringen und deinen Gegner zu immobilisieren.
  • Werde klein und beweglich, versuche hinter deinen Gegner zu kommen, in seinen Rücken oder seine Flanke.
  • Nicht die Augen deines Gegners sind die Gefahr, das Messer ist die Gefahr. Schau bzw. achte auf die Waffe, nicht auf die Augen deines Gegners.
  • Ergebe dich nicht deinem Ego. Vergiss, deinen Angreifer bestrafen zu wollen, während du die Kontrolle über das Messer übernimmst.

Mehrere Angreifer

  • Fliehen ist die allererste Priorität.
  • Wenn du gezwungen bist zu kämpfen, attackiere den Anführer der Gruppe.
  • Benutze deine Angreifer als Hindernisse gegen sich selbst, so dass du nicht durch sie umzingelt bist.
  • "Koste es was es wolle", bleib beweglich und greife nach niemanden und lass dich nicht in einen Kampf mit nur einem Gegner verwickeln.
  • Wenn du nicht entkommen kannst, keinen Ausweg findest, dann schütze deinen Rücken durch Deckung, z.B. eine Wand oder ähnliches.

Grappling

  • Du musst dich mit "Grappling" auskennen, nicht um es selbst anzuwenden, aber um zu wissen, wie du damit umzugehen hast, wenn du darauf stößt.
  • Gerate nicht in Verstrickung mit dem Gegner. Das "Grappling" auf der Strasse ist nicht das gleich wie das des UFC. Messer sind "erlaubt" und da ist kein Schiedsrichter, der ihren Gebrauch verhindern oder stoppen könnte.
  • Wenn du zu Boden gebracht wirst, verursache maximalen Schaden in kürzester Zeit bei dem Gegner (kratze, beiße, schlage etc.) und komm wieder auf die Füße. Das ist nicht das Oktagon! .
  • Versuche nicht, deinen Gegner zu Boden zu bringen, zu vieles kann schief gehen. Was einmal unter Kontrolle war, kann außer Kontrolle geraten.
  • Nach dem du ergriffen wirst, versuch dich zu befreien.

Größerer Gegner

  • Wenn deine Gegner größer sind als du, bleib weg von ihnen. Es gibt keinen besseren Freund als die Distanz.
  • Du stehst nicht vor einem Moloch, versuche hinter deinen Gegner zu kommen.
  • Versuche, der beste bzw. bessere "Techniker" zu sein, bekämpfe Größe mit Technik, mit CKM - Methoden.
  • Derjenige zu sein, der näher am Boden ist, heißt derjenige zu sein, der näher "unterhalb der Gürtellinie" ist. Nutze deine Größe zu deinem Vorteil!
  • Sei wie Wasser, fließe um sie herum: flüssig und beweglich!

Quelle:
commandokravmaga.com



Moni Aizik und Peter Brzezinski
krav-maga-rostock-kampfkunst-ckm-moni-aizik.jpg

Biografie Moni Aizik

Moni begann im Alter von acht Jahren mit dem Jiu Jiutsu und Judo Training unter Opa Schutte, der selbst nur zwei Generationen vom Krav-Maga-Biografi-Moni-Aizik.gifGründer des Kodokan Judo Jigoro Kano entfernt war.

Während seiner Jugend dominierte Moni die Wettkampfszene in Israel und gewann sieben Mal die nationalen Meisterschaften. In seinen späten Jahren als Teenager entschloss sich Moni gegen eine sportliche Karriere mit Hinblick auf eine mögliche Olympia Teilnahme, und verwendet seine ganze Energie stattdessen darauf, ein Mitglied einer der weltweit geheimsten und erfahrensten militärischen Spezialeinheit zu sein, die verantwortlich ist für Anti-Terrorkampf und Informationen hinter den feindlichen Linien zu sammeln.

In den 1970er wurde Moni gefragt, das existierende Nahkampfsystem der Armee zu verbessern, hierzu nutze er sein extensives Wissen über realitätsbezogenes Jiu Jiutsu und als Judo-Wettkämpfer, die besonderen Gebrauch der Spezialeinheiten der Armee. Die Mischung der tödlichen Trinität des Krav Maga, Kapap Lotar, Jiu Jitsu /Judo gründete Moni das Commando Krav 18 Maga. Ein wesentlicher Unterschied der Moni von anderen Krav Maga Lehrern unterscheidet, ist die Tiefe und Tragweite seines Wissens über Krav Maga und andere praktische Nahkampfsysteme.

Nach dem beenden seiner Zeit beim Militär, reiste er des Öfteren nach Japan, um die technische "Zauberei" der beiden World-Champions in Judo und Sambo, Isao Okano und Katsuhiko Kashiwazaki zu studieren. Gleichzeitig wurde Monis Club in Israel, Maccabi Tel Aviv schnell als das nationale Training und Leistungscenter schlechthin bekannt mit hunderten von Schüler, die CKM, Jiu Jitsu und Judo trainieren.

Zu Monis besten israelischen Schülern gehören: Avi Nardia ( einer der weltweit führenden Ausbilder in Kapap und Anti-Terrorkampf) und Yael Arad, der erste Olympia und Weltmeister- Medaillenträger.In den 1980er zog Moni nach Nordamerika, er war der Erste, der Krav Maga in Kanada einführte, alles begann im J.C.C., in Toronto. Zwei Jahre später demonstrierte er seine Fähigkeiten in einem Kreis von Auserlesenen und er etablierte eine der erfolgreichsten Schulen in Kanada, den 19 Samurai Club, welcher der erste in Kanada war, in dem man israelische Nahkampfsysteme erlernen konnte. Monis Club sollte ein Haus für eine andere bzw. neue Generation von realitätsbezogenen Commando Krav Maga - Lehrer und Schülern werden.

Zu Monis berühmtesten kanadischen Schülern gehören u. a.:
der Ultimate Fighting Champion Carlos Newton und der in Japan berühmte Shoot-Wrestling Star Joel Gerson. Der Samurai Club dominierte tatsächlich alle Wettkämpfe, regionale als auch nationale, an dem Kämpfer teilnehmen. Der Grund warum realitätsbezogene Nahkampfsysteme und Jiu Jitsu in Kanada so verbreitet sind, liegt in erster Linie an der Gründung der Clubs durch die Kämpfer selbst ( so z.B. Marc Bocek, Omar Salvosa), sie alle gelten als die landesweit besten "Grappler" und realitätsbezogenen Nahkampfexperten.

Was Moni von den meisten anderen Lehrern im allgemeinen unterscheidet ist nicht nur sein sportliches Talent in vielen verschiedenen Disziplinen, sondern vor allem seine Fähigkeit den "Champion" aus dem "Otto-Normal-Bürger" herauszuholen und diesen dabei behilflich zu sein, Sphären 20 zu erreichen, mental wie physisch, die sie niemals gedacht hätten erreichen zu können.